TOURIST INFO

06323 959222

Poststr. 23
67480 Edenkoben

Kategorie: Gärten und Parks

alla-hopp

Unter dem Motto „Jetzt kommt Bewegung rein…“ in Edenkoben! wurde die großzügig angelegte alla-hopp Anlage (gestiftet durch Dietmar Hopp) auf dem Gebiet der ehemaligen Triefenbachanlage am Rande der Stadt Edenkoben realisiert. Umgeben von Weinbergen und einem herrlichen Ausblick auf den Pfälzer Wald bieten sich optimale Bedingungen zum Spielen, Toben, Erholen und Entspannen.

Auf unserer alla hopp!-Anlage können Alt und Jung, Familien, Sportler und weniger sportliche Menschen verschiedenste Spielmöglichkeiten und Bewegungsparcours erleben und so Ihre Gesundheit und Fitness gemeinsam in Schwung bringen. Das Besondere an unserer alla hopp!-Anlage ist der Triefenbach, ein Gewässer, das aufwendig renaturiert wurde, sodass Kinder und Jugendliche sich dort sicher und naturnah tummeln können. Gleichzeitig bietet der vorhandene Baumbestand an heißen Sommertagen ausreichend Schatten, um in angenehmer Atmosphäre verweilen zu können.

Eine barrierefreie Toilettenanlage mit Wickelbereich steht kostenfrei zur Verfügung.

Es gibt auch einen großen Picknick- und Grillbereich sowie viele Sitzgelegenheiten und Entspannungsmöglichkeiten. Es lohnt sich auch ein Besuch des Kiosks in der alla hopp!-Lounge beim angrenzenden Hotel Prinzregent!




Die Walddusche in Gleisweiler

Die Walddusche ist im Betrieb von Anfang Mai bis Ende Oktober. Besonders an sehr heißen Tagen bietet die ‚kalte Dusche‘ wunderbare Abkühlung. Die Walddusche in Gleisweiler ist nachweislich die einzige noch existierende Anlage dieser Art in Deutschland. Die Wassertemperatur bewegt sich zwischen 8 und 12 °C. An heißen Sommertagen herrscht ein reger Betrieb durch mutige „Kalt-Duscher”. Mit Badehäuschen und Bänken rundherum lädt das romantische Hainbachtal zum Verweilen ein.

Im Jahre 1848 erbaute der Arzt Dr. Ludwig Schneider die Walddusche im Hainbachtal. Nachdem er bereits vorher in Bad Gleisweiler eine Kaltwasser-Heilanstalt gegründet hatte. Für die Patienten seiner Klinik wurden im Hainbachtal die Anwendungen „Douche”, „Sturzbad” und „Wellenbad” praktiziert. Irgendwann geriet die Anlage in Vergessenheit. Nur durch einen Zufall wurde im Sommer 1990 die aus Buntsand¬steinen gehauene Wasserzuführung wieder entdeckt und im Laufe der Jahre durch ehrenamtliche Helfer wieder freigelegt.




Öffnungszeiten
26. April – 27. Oktober 2018

Donnerstags 11:00 – 18:00 Uhr
Freitags 11:00 – 18:00 Uhr
Samstags 10:30 – 16:30 Uhr

Klostermühle

Mitten in den Südpfälzer Weinbergen – umgeben von der alten Klostermauer – ist auf dem 6000 Quadratmeter großen Gelände, das sich um die ehemalige Klostermühle erstreckt, eine Bio-Gärtnerei mit Gewächshaus und Freilandfläche entstanden mit einer großen Vielfalt von Heilkräutern, Duft- und Gewürzpflanzen sowie alten und neuen Obst- und Gemüsesorten. Schon am Eingang empfängt Sie der Anblick von mehr als 20 Lavendelsorten. Im Sommer wird aus den reifen Lavendelblüten in einer eigens dafür gefertigten, gläsernen Destille das erste Pfälzer Lavendelöl gewonnen. Unsere Führungen durch den Lavendel/-Kräuter- und Heilpflanzengarten finden zu den Öffnungstagen jeweils um 14:30 – ca. 15:30 Uhr statt. indesteilnehmerzahl 8 Personen (vorherige Anmeldung erforderlich). Anderweitige Termine und Gruppenbuchungen auf Anfrage möglich. Wir sind auch gerne für Sie da, um Anfragen und Buchungen für unsere Seminarräume, Veranstaltungen sowie unsere Ferienwohnung entgegenzunehmen.


Auf alten Sandsteinmauern wurden Räume geschaffen für Tagungen und Seminare, Kochkurse und Veranstaltungen rund um die Themen: gesunde und genussvolle Ernährung, Selbstversorgung aus dem eigenen Garten, Düfte aus Blüten und Blättern und das Wissen über die Heilkräfte der Natur.


Telefon: 06323 989 7798
E-Mail schreiben
trenlinie


Auf dem Laufenden bleiben